SunayLaLuna meine Liebe zum Drahtweben Edelsteinschmuck

WARUM ICH SO GERNE MIT DRAHT ARBEITE:


Meine „Karriere“ in Sachen Edelsteinschmuck hat ja mit Makramee begonnen. Ich arbeite seit mehr als 20 Jahren mit dieser Technik und liebe diese Arbeit.
ABER: Irgendwann habe ich begonnen, mich bezüglich der Form und Größe der Steine, die ich mit Makramee einfassen konnte, eingeschränkt zu fühlen. Und deshalb habe ich angefangen, Draht zu verwenden.

Am Anfang waren es ganz einfache Fassungen. Mit dem Draht der Steinform folgen, irgendwelche Verbindungen herstellen, damit der Stein nicht herausfallen kann …..

Und DANN: Ist Drahtweben in mein Leben gekommen! Was für eine Revolution! …..... Irgendwo (keine Ahnung mehr, wo das war), habe ich ein Foto von einer gewebten Einfassung gesehen. Und war fasziniert! Mein Taten- und Forscherdrang wurde sofort geweckt. Daraufhin folgte dann eine intensive Zeit des Suchens, Probierens, Lernens, Fehler machens, aus diesen Fehlern zu lernen, Erfolge erzielens und immer zufriedener mit dem Outcome zu werden. Im ersten Jahr, ist kaum ein Tag vergangen, an dem ich nicht gewebt habe (obwohl sich daran bis heute nicht viel geändert hat).

Ich habe bisher noch keine Steinform in die Hand bekommen, die man mit dieser Technik NICHT einfassen könnte. Und wie ihr selbst gesehen habt, sind „drahtgewebte“ Schmuckstücke nicht nur einzigartig, sondern auch extrem schön! Ich kann durch die Arbeit mit Draht meine Kreativität derart ausleben, dass ich mich davon sehr erfüllt und zufriedengestellt fühle.
Und „Drahtweben“ ist grenzenlos. Ich entwickle meine Fähigkeiten immer noch weiter und lerne ständig dazu. Es gibt für mich auch immer noch etwas zu lernen. Da sind so viele Techniken und Möglichkeiten, dass ich noch nicht an die Grenzen des Drahtwebens gestossen bin und sie noch lange nicht vor mir sehe.

Verschiedene Drahtarten:


Es gibt so viele Arten von Draht: Aluminiumdraht, Edelstahldraht, oberflächenbehandelte und somit vielfarbige Drähte, Messingdraht, Kupferdraht, Silberdraht, Golddraht, „silverfilled- oder goldfilled“ Draht......

Ein paar Wort zu „silver- bzw. goldfilled“ Draht. Es handelt sich hierbei um versilberten oder vergoldeten Draht. Beim Silber ist es ein Kupferkern der versilbert wird, beim Gold ist es ein Kupfer- oder Messingkern, der vergoldet wird. D.h., beide Drähte enthalten nur solche Metalle, die auch zur Streckung von Feinsilber bzw. Feingold verwendet werden um z.B. Sterling-Silber (925 oder 935) bzw. 14- oder 18-karätiges Gold zu erhalten.

Diese Form von Silber- bzw. Golddraht ist eine leistbare Variante zu reinem Silber- oder Golddraht und äußerlich von diesen nicht zu unterscheiden. Meiner Erfahrung und der Erfahrung von anderen Schmuckherstellern nach (mit denen ich mich austausche), reiben sich diese Drahtarten NICHT ab und ihr werdet ein Leben lang Freude daran haben (im Gegensatz zu Schmuckdraht, der z.B. auch versilberter Kupferdraht ist). „Silverfilled Draht“ hat nichts mit diesem Schmuckdraht zu tun (den man in Bastelgeschäften zu kaufen bekommt), denn er ist 50 bis 100 mal stärker versilbert.

Ich persönlich verwende Kupferdraht, Silberdraht und „silverfilled“ Draht. Manchmal auch Messingdraht, aber nur auf Anfrage, da er sehr steif ist und sich nicht so leicht verarbeiten lässt. Auch mit Golddraht bzw. „goldfilled“ Draht würde ich arbeiten, aber nur auf Anfrage, ganz einfach aus Kostengründen.
Der Grund, warum ich nur mit diesen Drähten arbeite ist, dass mir die Wirkung auf den Körper sehr wichtig ist. Ich sehe meinen Schmuck als „Kraftschmuck“, der es euch ermöglichen soll, euch mit der Kraft der Steine zu verbinden und sie nutzen zu können. Und dazu ist es meiner Meinung nach notwendig, dass die Steine in „reinen“ Metallen eingefasst sind und nicht etwa in Aluminiumdraht oder dergleichen.

Wirkungen der Metalle:


Hier will ich euch die Wirkungen der Metalle, die ich verwende, stichwortartig aufzählen. Als Quelle  verwende ich „Das Große Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter“, da ich dem Gesetz nach diese Aussagen ja nicht machen darf. Also, diese Aussagen stammen nicht von mir, sondern aus o.a. Buch:

Kupfer:
  • hat Heileigenschaften auf das Blut und den Blutkreislauf und steuert auch die Hormone und Vitamine, welche über die Blutkörperchen im Blut transportiert werden
  • kräftigt das Immunsystem und hilft somit gegen Fieber und fiebrige Infekte
  • unterstützt die Frau in der Monatsblutung, lindert Bauch- und Unterleibsschmerzen vor der Regel und regeneriert während der Regel den Stoffwechselhaushalt der Drüsen
  • hat stark entkrampfende Wirkungen auf die Nerven und die Muskelfasern
  • hilft bei rheumatischen Muskel- und Gelenkserkrankungen und beugt starke Gelenksabnutzung und Gelenksverkalkung vor
  • hilft gegen häufige Krämpfe in Waden, Beinen und Gesicht
  • hilft gegen durch Druckbelastung hervorgerufene Schmerzen des Ischiasnerves
  • lindert psychosomatische Störungen und Epilepsie
  • bewahrt Leber, Rückenmark, Nieren und Lunge vor Erkrankungen, Pilzbefall, Gelbsucht und Katarrhen
  • lindert Blutarmut und bösartige Anämie
  • wirkt gegen Erd- und Wasserstrahlen
  • hilft bei Schlaflosigkeit, Schlafstörungen und Wetterfühligkeit
  • stärkt das Selbstbewusstsein, vermittelt Mut und fördert die Entscheidungskraft
  • hilft, schwere Entscheidungen besser erkennen und umsetzen zu können

Silber:
  • ist ein kräftiger Transformator zwischen Heilsteinen und unserem Körper
  • reguliert den Flüssigkeitshaushalt im Lymphsystem und den Saftfluss im Organismus
  • bewahrt vor Übersäuerung der Körpersäfte in Magen und Darm
  • harmonisiert die Produktion der Drüsen
  • schenkt in höherem Maße innere Ausgeglichenheit und geistigen Frieden
  • besänftigt Menschen, die zu Grobheit neigen, nimmt ihnen den Hass und bewahrt vor Wutausbrüchen und Jähzorn
  • stärkt schwächere und eher zurückhaltende Menschen in ihrem Selbstbewusstsein und in ihrer Selbstverwirklichung und befreit von Alltagshemmungen im Umgang mit anderen Menschen

Gold:
  • ist als funktionsförderndes Spurenelement im Organismus enthalten
  • hat sehr sanfte Heilwirkungen und wirkt sehr unterstützend in Verbindung mit Edel- und Heilsteinen
  • am Körper getragen begleitet es den Organismus in der Lebenswandlung und bewahrt vor frühzeitigen Alterserscheinungen
  • verzögert den organischen Verfall und erhält den gesunden Stoffwechsel bis ins hohe Alter aufrecht und aktiv
  • führt zu einem gesunden Essverhalten
  • macht das Nervensystem geschmeidiger, so dass der Informationsfluss ungehindert vom Gehirn zu den Organen und Gliedmaßen vordringen kann
  • lindert auch Alterssenilität, Schwerhörigkeit, Kurzsichtigkeit und unkontrolliertes Muskelzittern
  • kräftigt das Selbstbewusstsein seines Trägers und symbolisiert Reichtum und Wohlergehen
  • Fleiß, Treue und Liebe sind Eigenschaften, die direkt durch Gold erreicht werden
  • ACHTUNG: Verarbeitetes Gold sollte immer in Verbindung mit Edelsteinen getragen werden, da reines Gold den Charakter eines Menschen verderben kann. Menschen, welche an Überheblichkeit und Machtbesessenheit leiden, können durch reines Gold grob und sehr besitzergreifend werden

Ich hoffe, dass euch dieser Blog interessante Neuigkeiten gebracht hat!
In meinem nächsten Blog werde ich euch über die Reinigung und das Aufladen der Heilsteine erzählen.

Wenn du Interesse an meinen Produkten hast, hier geht es direkt in meinen Online-Shop: https://www.etsy.com/shop/sunaylaluna

Stadtausstellung / Gemeindeausstellung Österreich